Thema: Top Hat: Und das alles nur wegen einem Zylinder?Datum: ---

Fiese Fallen, gefährliche Gegner und abenteuerreiche Welten erwarten einen in dem fordernden Platformer Top Hat. Du bist Hero! Der Held und Hauptprotagonist der Geschichte. Was dich zu diesem Helden macht, möchte man fragen? Nun ja, der Name ist doch aussagekräftig genug! Also stell keine Fragen und ab ins Abenteuer.

In dem 2D Sidescroll Platformer Top Hat kämpft man sich pro Bereich durch drei Level um am Ende jeder Welt einen Boss zu besiegen. Immer das Ziel vor den Augen, den goldenen Zylinder zurückzuerlangen. Hierbei stehen einem nach und nach ein immer größeres Arsenal an Waffen zur Verfügung, die zum Einen taktisch interessante Möglichkeiten bieten Gefahren aus dem Weg zu räumen und zum Anderen die Umgebung in kleinem aber hilfreichen Maße verändern können.

Es ist also nicht nur Durchschlagskraft, sondern auch Köpfchen gefragt. Zumindest wenn man die zahllosen Geheimnisse entdecken möchte, welche sich über die Level verteilen. Die Unmengen an Achievements natürlich nicht zu vergessen, jedes Spiel braucht Achievements und dieses hat so einige!

Das Spielprinzip an sich ist schnell und leicht erklärt. Fallen sind böse, Gegner sind böse, fast alles will dich töten, finde den Schalter und weiter geht’s in den nächsten Abschnitt. Die große Kunst hierbei ist allerdings, bei dem Versuch durch das Level zu kommen, nicht zu sterben.

Interessanter gestaltet wird das Ganze noch durch ab und an eingebrachten Rätseleinlagen, welche aber keinerlei größere Schwierigkeit darstellen sollten. Man kann diese wohl eher als willkommene Abwechslung ansehen.

Die am Ende jedes Bereiches anzutreffenden Bosse weisen jeweils verschiedene Mechaniken auf und ein Großteil der Leben wird wohl für die Versuche verbraucht werden, herauszufinden, wie man den Bossen am besten Einhalt gebietet.

Allerdings hat Top Hat, neben all seinen Stärken und interessanten Umsetzungen, leider auch eine in meinen Augen ziemliche Schwäche. Frustrierende Wiederholungen trifft es wohl am besten. Ihr habt ein größeres Level fast geschafft, alle Gegner besiegt und die Fallen überwunden. Eure Lebensanzeige steht kurz vor Ende und ihr seht schon den rettenden Ausgang. Tod! Ob nun ungesehene aus dem Boden sprießende Stacheln oder von der Decke fallende Blöcke.

Man startet wieder am Anfang des Levels und alle Gegner sowie Fallen wurden zurückgesetzt, dazu zählen natürlich auch jegliche betätigten Schalter. Innerhalb eines Levels gibt es keinerlei Möglichkeit auf Heilung und so kurz vor dem nächsten Abschnitt besiegt zu werden kann wirklich ärgerlich sein.

Zum Glück wurde sich hier kein Vorbild an Super Mario World für den NES genommen, verlor man dort nämlich sein letztes Leben, so konnte man das Spiel von vorne beginnen.

Ein weiteres, aber mehr technisches Problem ist bei den Grafikeinstellungen zu finden. Das Spiel merkt sich leider nicht, dass es im Vollbild seine Proportionen beibehalten soll. So darf man bei jedem Starten von Top Hat oder sobald man durch einen Game Over wieder im Menü landet, die Grafikeinstellungen anpassen. Im Fenstermodus stellt dies kein Problem dar.

Nichtsdestotrotz ist das Gesamtpaket, welches einem hier geboten wird, recht ansprechend. Wer ein Freund der Pixelgrafiken ist, der wird von dem Spiel sicher nicht enttäuscht. Der Soundtrack ist ziemlich gut gestaltet und kann gegen eine kleine Spende bzw. kostenfrei runtergeladen werden. Die URL dazu, habe ich euch am Ende des Textes beigefügt. Die Level laden zum Entdecken ein und sind teilweise mehr durch ihre Länge als die auftretenden Gefahren, anspruchsvoll. Kleine Fehler werden verziehen, doch zuviele bedeuten das Ende.

Pro
Lustige Sequenzen
Level Design
Interaktion mit der Umgebung

Contra
Level-Reset nach Tod
Grafikeinstellungen dauernd zurückgesetzt

Fazit
Eine gut umgesetzte Spielidee mit schön gestalteten und anspruchsvollen Leveln. Wer sich nicht all zu ungeschickt anstellt, sollte auch ohne großes Wiederholen von Levelabschnitten durch Top Hat kommen. Vor allem das Konzept, ein wenig Einfluss auf seine Umgebung mit den vorhandenen Waffen zu nehmen macht das Spiel für Experimentierfreudige interessant. So können einem die Waffen gut helfen durch ein Level zu kommen, man muss nur wissen wie!

Top Hat ist seit dem 31. Juli 2014 für nur 9,99 € auf Steam erhältlich.

Den Soundtrak zu Top Hat könnt ihr hier kostenlos oder gegen eine kleine Spende herunterladen.