Thema: SponsorSiteDatum: 04.01.2015

Sponsoring oder gesponsort werden bedeutet, dass man ohne Geld aufwenden zu müssen eine Leistung erhält und diese über "Werbung" für den Sponsorpartner, ob auf der eigenen Website, als T-Shirt oder Werbebanner "finanziert". Vor allem im Sport findet man verschiedenste Beispiele zu dem Thema Sponsoring. Nun muss sich die Sponsoren-Thematik nicht nur auf den Sport reduzieren, denn diese findet auch immer häufiger ihren Weg zu einem nach Hause. Vor allem größere und vielversprechende Webprojekte werden teilweise von Sponsoren unterstützt, die wir dann nutzen.
Doch was mache ich als einzelne Person, mit einer tollen Idee und der Motivation diese auch umzusetzen, ohne gleich ein fertiges Produkt präsentieren zu können, einfach weil ich das Risiko nicht eingehen möchte, entsprechende finanzielle Mittel aufzuwenden und am Ende ist doch nichts aus der Idee geworden oder man erkennt erst im Verlauf, dass eine Idee noch Ausarbeitung bedarf?



Einer der wohl größten im Internet anzutreffenden Plattformen um einen Sponsor zu finden ist der Zeit wohl das sogenannte sponsor-board.de. Doch will ich heute mal mein Augenmerk nicht auf Größe und Bekanntheit legen, sondern viel mehr auf ein Projekt, welches sich wohl gerade in den Anfängen befindet. Ich selbst bin auch lediglich durch Zufall auf diese Seite gestoßen und habe mir einfach mal gedacht, probierst du das Ganze doch mal einfach aus. Viel schiefgehen dürfte bei der Aktion nicht und am Ende kann man sicherlich noch einen passenden Text dazu verfassen.

Grundsätzlich sollte man bei solchen "Sponsoring"-Angeboten immer mit einer gewissen Skepsis an die Sache herangehen, da man im Leben grundsätzlich nichts geschenkt bekommt und wie jeder wissen sollte, selbst der Tod kostet einen was und zwar das Leben! Mit dieser Einstellung habe ich dann auch den weiteren Verlauf betrachtet.



Die Website an sich ist ziemlich minimalistisch gehalten, so hat man lediglich die Auswahl zwischen "SponsorSite" und "Xeon Hosting". Über "SponsorSite" gelangt man in ein Forum, in welchem man Sponsoren-Angebote einholen kann oder sich zwischen den bereits vorhandenen entscheidet.
Nachdem ich mich ein wenig umgeschaut hatte, bin ich auf die "SponsorSite Angebote" gestoßen. Man kann also sagen, die Seite geht mit gutem Beispiel voran und möchte nicht nur als Vermittler dienen, sondern bietet selbst auch ein gewisses Sponsoring an.

Zu den aktuellen Angeboten zählen:

- [Kostenlos] Starterpaket Webspace + .de Domain
- [Kostenlos] Minecraft Server
- [Kostenlos] Webspace
- [Kostenlos] SAMP Gameserver

Wieso der Präfix [Kostenlos] als erwähnenswert erachtet wird, kann ich nicht sagen, da ich grundsätzlich bei einem Sponsoring davon ausgehe, dass ich nichts auszugeben habe. Schaden tut der Präfix sicherlich nicht.
Webspace besitze ich selbst, daher hat mich dieses Angebot nicht angesprochen aber ein Gameserver könnte doch nicht schaden. Vor allem bei einem so beliebten Spiel wie Minecraft.

In dem Thread zum Minecraft Server findet man dann auch gleich verschiedene Pakete, die Angeboten werden, sowie einige weitere Informationen. Wobei die Produktinformationen mit Aussagen wie "High Performance" ziemlich nichtssagend sind. Lediglich die Angabe des RAM macht klare Aussagen. Wie im oberen Teil dieses Beitrages bereits erwähnt, findet eine "Finanzierung" meist über Werbung statt. So auch bei den Angeboten von SponsorSite.

Folgendes wird aktuell beim Minecraft Server verlangt:

- Werbung auf dem Server (Servername u. o. Server)
- Werbung auf der Webseite. (Sichtbar)
- Aktive Nutzung der Server bzw. des Projektes.

Grundsätzlich sind diese Voraussetzungen verkraftbar. Zum einen erhält man etwas kostenlos und einen entsprechenden Verweis einzubringen nimmt dem Spielgefühl sicherlich nichts. Wen das dennoch stört, der sollte sich überlegen, ob ein Sponsoring wirklich das Richtige für ihn ist.

Doch wie kann ich das Angebot denn nun annehmen? Hierzu ist eine Bewerbung notwendig. Keine Angst, ihr braucht weder Lebenslauf noch Lichtbild allerdings solltet ihr erklären können, warum ihr auf ein Sponsoring-Angebot zurückgreifen wollt und welches Projekt hinter eurer Idee steckt. Im Forum von SponsorSite gibt es einen Beitrag, wie eine Bewerbung auszusehen hat:



Im Grunde nachvollziehbar, da der Sponsor kein Interesse daran hat ein stillstehendes Projekt zu unterstützen.

Also einen Forenaccount erstellt und gleich mal eine "Bewerbung" geschrieben. Aktivität innerhalb des Forums ist zurzeit kaum vorhanden, allerdings spricht dies nicht für die Aktivität der Verantwortlichen. Schon nach kurzer Zeit ist man nämlich auf meine Anfrage eingegangen. Lediglich die Frage nach meinen persönlichen Kontaktdaten hat mich ein wenig überrascht und die Suche nach einer passenden Datenschutzerklärung wurde gestartet. Leider war zur Zeit meiner Bewerbung noch keine Datenschutzerklärung vorhanden, doch nachdem ich heute noch mal einen Blick auf die Seite geworfen hatte, gibt es diese nun auch!
Zwar ist es mir bewusst, dass die Verantwortlichen sich durch die Kontaktdaten absichern wollen, auf der anderen Seite gibt es aber keinerlei Möglichkeit die Kontaktdaten zu prüfen. Ein wenig Vertrauen muss man also in diese Sache schon setzen.

Wir erinnern uns an die Startseite zurück und den dort vorhandenen Verlinkungen. Zum einen ein Link zu SponsorSite zum anderen ein Link zu XeonHosting. Wirft man mal einen Blick auf das Impressum der beiden Seiten, so wird deutlich, dass es für beide Seiten einen Verantwortlichen gibt.
Da ich von XeonHosting bis jetzt nichts gehört habe, habe ich mich auch dort ein wenig umgesehen. Grundsätzlich fällt einem hier nichts Negatives auf oder aber ich habe einfach nicht gut genug geschaut. Zumindest die Bewertungen der dortigen Angebote fallen recht positiv aus und als Hoster hat man es natürlich auch leichter, etwas wie eine Sponsoring-Website ins Leben zu rufen.



Die Verwaltung des Servers ist recht einfach, da einem ein Webinterface zur Verfügung gestellt wird. Wem das Webinterface zu "umständlich" ist, der kann auch direkt über FTP Änderungen an den Daten vornehmen.
Alles in allem macht für mich die Seite http://www.SponsorSite.de bisher einen recht seriösen Eindruck. Die Zeit wird zeigen, ob sich noch mehr externe Sponsoren finden werden oder es lediglich bei dem Versuch bleibt. Ich kann mich bisher nicht beklagen und hoffe, dass sich meine Meinung im Verlauf nicht doch noch ändern wird.